Palliatives Wundmanagement: Veranstaltung vom 4. März 2020

Palliatives Wundmanagement: Veranstaltung vom 4. März 2020

Hier ein kurzes Feedback zur Veranstaltung “Palliatives Wundmanagement” vom 4. März 2020

Ca. 80 Fachkräfte aus Medizin und Pflege besuchten das zugunsten des Ev. Hospizes Siegerland ausgerichtete Seminar. Die Referenten/innen Dirk Debus, Christina Müller, Christina Mertens und Reiner Scholler brachten dem Auditorium den Pflege- und Therapiealltag unter besonderen Herausforderungen nahe. Palliativ-Care sowie Palliativ-Medizin müssen im interprofessionellen Team und unter Einbeziehung der Angehörigen kooperieren. Nur so gelingt es, den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Dank der heute zur Verfügung stehenden modernen Wundversorgungsprodukte ist es möglich, möglichst atraumatisch Verbandwechsel durchzuführen, ggfs. begleitet von einer Bedarfsschmerzmedikation.

Wir danken den Referenten/innen sowie den Ausstellern Advancis Medical, Coloplast, Lohmann & Rauscher und Mölnlycke für die Unterstützung und persönliche Präsenz. Desweiteren gilt unser Dank den Verantwortlichen des Diakonieklinkums Jung-Stilling für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Dem Hospiz wünschen wir anlässlich des Jubiläums weiterhin viel Kraft für die Arbeit mit Menschen, die in der Obhut der dortigen Mitarbeiter/innen ihre letzte Lebensphase begehen.

Bernd Ginsberg